Profitmaschine Neustadt

Ihr habt es mitbekommen, der Albertpark entsteht. Wie und warum habt ihr hoffentlich in der letzten Sendung erfahren, alle Spätzünder haben die Möglichkeit in der Mediathek zu stöbern. Unser Gast war die Kristin Hofmann, ihres Zeichens stellvertretende Ortsbeirätin der Dresdner Neustadt als Mitglied der Partei DIE LINKE. Einen ökonomischen und ökologischen Sinn scheint das Millionenprojekt nicht zu haben, aber das Bauvorhaben steht und die Dresden Bau und Projektierungs GmbH lässt sich nicht vom Kurs abbringen. Auch die Stadt scheint kaum Interesse am Erhalt des Hauses als vielmehr der gewinnbringenden Umsetzung des neues Einkaufsparks zu haben. Es ist Schade, denn auch die befragten Anwohner können sich mit dem monströsen Vorhaben nicht identifizieren. Man hätte das Gebäude sanieren können um anschließend Platz für Soziokulturelle Projekte zu schaffen. Das würde jedenfalls dem Geist der Neustadt entsprechen und Sinn machen, denn bei steigenden Mietpreisen und fehlenden Geldern im öffentlichen Bereich könnte man auf diese Weise dem Bürger etwas zurückgeben. Aber das sind alles Wunschvorstellungen, der Einkauftempel wird gebaut. PUNKT! Eine positive Konsequenz hat das Ganze aber doch: Die Stadtteil-Bibliothek bekommt ein neues zu Hause. So bleibt ein Stück Kultur erhalten und rechtfertigt den Rest.

Advertisements

Eine Antwort to “Profitmaschine Neustadt”

  1. werner jahn Says:

    Hallo liebe Leute,

    gratuliere zur Sendung – außerdem, morgen ist Beate Klarsfeld im Militärhistorischen Museum – Mitschnitt bzw Interview wäre nicht schlecht. Ob jemand von coloRadio hingeht weiss ich nicht, wohleher nicht.

    werner jahn (coloRadio Dresden)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: